AGORA

ePlattform der Fakultät für Geisteswissenschaften

Logo

Logo

Tipps des Monats

+++Aktueller Hinweis: Seit dem jüngsten PHP-Update im RRZ werden einige Elemente unseres Redaktionssystems Drupal hier nicht mehr korrekt ausgespielt; es fehlen bspw. die Überschriften zu den einzelnen Beiträgen. Bitte besuchen Sie daher das inhaltlich identische AGORA-Hilfeportal auf unserer UHH-Fiona-Webseite (sl 16.9.2022). +++

 

Auf dieser Seite werden Tipps zur AGORA-Nutzung gesammelt, die in regelmäßigen Abständen auf der Startseite erscheinen.

Als abwechslungsreiche Ergänzung zum Präsentieren und gemeinsamen Arbeiten in digitaler, hybrider sowie präsentischer Lehre bietet sich eine Dokumentenkamera an. Zu den Anwendungsfelder zählen:

  • detailreiche Projektionen besonderer Objekte oder Texte
  • Demonstration von Aufgaben und Methoden
  • eigene Medienproduktion
  • handschriftliche Dokumentation z.B. von Seminarinhalten

Mit dieser Handreichung (verfügbar auf unserer Website) möchten wir Ihnen einige didaktische Nutzungsszenarien von Dokumentenkameras skizzieren sowie die Bedienung der Kamera in den verschiedenen Umgebungen vorstellen. Ihr eLearning-Büro der Fakultät für Geisteswissenschaften bietet das Gerät V4K von IPEVO im Hardwareportal zur Ausleihe an. Kontaktieren Sie uns gern für eine Beratung zu spezifischen Nutzungsszenarien oder Fragen unter ebuero.gw@uni-hamburg.de.

Das gleichzeitige Arbeiten an Texten ist in den letzten beiden Jahren immer wichtiger geworden. Wir stellen Ihnen im Folgenden drei UHH-Angebote hierfür vor.

Auf AGORA steht für Textkollaboration Etherpad bereit. Der Echtzeit-Editor, der nur in der Materialrubrik eines Raums verfügbar ist, kann optional zugeschaltet werden. Die Autor*innen erhalten beim Schreiben unterschiedliche Farben – so sind die Beiträge leicht voneinander zu unterscheiden. Es gibt zudem die Möglichkeit, eine Chatfunktion zu nutzen und die Versionsgeschichte aufzurufen. – Weitere Infos zum Etherpad finden Sie im entsprechenden Tutorial auf unserer Website.

Auf OpenOlat steht für das kollaborative Arbeiten die Einbindung von OnlyOffice in einen Kurs zur Verfügung. Der Dokumenten-Editor erlaubt mehreren Personen, synchron an einem Dokument zu arbeiten, zu chatten oder zu kommentieren – bspw. in Word-, Excel- und PowerPoint-Dateien, aber auch in Open-Document-Dateien. Der Editor steht in den Bausteinen „Dokument“, „Ordner“, „Gruppen“, „Gruppenaufgabe“ und „Aufgabe“ zur Verfügung. – Weitere Infos zu OnlyOffice finden Sie in der entsprechenden Helpcard auf den Seiten des eLearning-Portals.

Wenn Sie lieber plattformunabhängig arbeiten möchten, bietet sich HedgeDoc an (auch UHH-Pad genannt). Der Online-Editor, der sehr intuitiv nutzbar ist, kann zur reinen Texterfassung genutzt werden. Mittels Markdown ist aber auch eine komplexere Gestaltung möglich; insb. dank der Option, externe Markdown-Ressourcen einzubinden. Im Präsentationsmodus besteht sogar die Möglichkeit, das Arbeitsergebnis zu veröffentlichen. Bei Bedarf kann dieser Editor mittels des Bausteins „Externe Seite“ auch in einen OpenOlat-Kurs eingebaut werden. – Weitere Infos zu HedgeDoc/UHH-Pad finden Sie in einem Beitrag in unserem „Treffpunkt“ der Fakultät für Geisteswissenschaften zum Thema OpenOlat und in einem Beitrag auf unserer Website.

Die Funktion der Personenräume auf AGORA eignet sich hervorragend, um einzelne Abgaben der Teilnehmenden eines Kurses zu organisieren oder mit ihnen einzeln zu kommunizieren. Der Personenraum kann nur von der ausgewählten Person des Kurses und der Raummoderation betreten werden. Es kann Material nur in einen Personenraum eingestellt werden oder in mehrere gleichzeitig, wenn mehrere im Projektraum enthalten sind. Ebenfalls können die Personenräume auch für das Szenario des „Take-Home-Exams“ genutzt werden. Die Korrektur der Abgaben selbst kann auch im Personenraum stattfinden. Und nach Korrektur auf diesem Weg auch an den Teilnehmenden zurückgegeben werden. Außerdem kann die Raumoderation einsehen, ob eine gestellte Aufgabe schon bearbeitet oder abgegeben wurde.

Ein detailliertes Tutorial zur Erstellung eines Personenraums und seiner Nutzung finden Sie auf unserer Website.

Ebenfalls finden Sie auf unserer Website einen Beitrag zu dem Szenario der „Take-Home-Exams“.

Ebenfalls wurde vom Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein einen Beitrag zu den Personenräumen auf ihrer Website veröffentlicht. Dort finden Sie auch eine Anleitung für Personenräume aus der Sicht der Lehrenden und aus der Sicht der Schüler*innen.

Bei der Erstellung eines Eintrags auf AGORA kann der Ersteller*in die Funktion auswählen, dass der Eintrag nur durch diesen bearbeitet werden kann. Dafür wählen Sie im Menü die Funktion „Nur von ErstellerIn bearbeitbar“ aus und dadurch können keine anderen Raumteilnehmende diesen Eintrag bearbeiten oder löschen.

Bei der Erstellung eines neuen Eintrags füllen Sie alle notwendigen Felder aus und kreuzen das Kästchen „Nur von ErstellerIn bearbeitbar“ an. Dies verhindert das Bearbeiten durch andere Personen außer dem Ersteller*in und der Raummoderation.

Diese Funktion kann ebenfalls auch nachträglich für schon erstellte Beiträge ausgewählt werden.

Ebenfalls haben wir passend zu dem Thema ein FAQ auf unserer Website. Dort können Sie ebenfalls alle wichtigen Informationen abrufen.

Durch das CommSy10-Update wurde eine neue Funktion hinzugefügt. Sie können Ihre personenbezogenen Daten als PDF herunterladen und einsehen.

Die Schritte, wie Sie dort hingelangen, finden Sie unter folgender FAQ in unserem Hilfebereich

Der Hardwareverleih bietet die Möglichkeit zur Ausleihe von verschiedenen technischen Geräten zum Einsatz in der Lehre. Dieser Service wird vom Netzwerk „Digitalisierung von Lehren und Lernen“ (DLL-Netzwerk) zur Verfügung gestellt und kann von Lehrenden und teilweise auch Studierenden der Universität Hamburg genutzt werden. Ein Teil der Geräte wird typischerweise für ein Semester ausgegeben. Dies ist auch als Klassensatz für einen Kurs möglich. Der andere Teil der Geräte dient punktuell zum Einsatz in der Lehre oder der Produktion von Lehrmedien, aber auch zur persönlichen Evaluation.

Das Hardwareportal lässt findet sich unter folgendem Link: https://hardwareverleih-lehre.uni-hamburg.de/

Die Geräte sind nach Kategorien filterbar. Unter Anbieter können Sie sehen, welche Geräte an welcher Stelle an der UHH im DLL-Netzwerk zu finden sind.

Der Hardwareverleih ist vor allem nützlich, wenn die Nutzung von bestimmten technischen Geräten nur für eine Sitzung einer Veranstaltung vorgesehen ist oder im Verlauf der Lehrveranstaltung möglicherweise ein Gerät benötigt wird, welches nicht jede*r Studierende zuhause hat.

Am 01.03.22 wurde CommSy10 auf allen UHH-CommSy-Plattformen einschließlich AGORA eingespielt. CommSy10 bietet eine Reihe serverseitiger Weiterentwicklungen und einige Verbesserungen aus Nutzendenperspektive. Insbesondere die Login-Maske wurde verändert, sodas Sie dort nun bequem die anderen CommSy-Portale, wie beispielsweise EduCommsy, erreichen können.

Tipp: Direkt zum AGORA-Portal können Sie mit diesem Link springen.

Unser Hilfeportal wurde vollständig überarbeitet, sodass Sie dort wie gewohnt aktuelle Anleitungen und Screenshots für die Arbeit in CommSy10 finden.

Einzelne Dateien beispielsweise aus Materialeinträgen herunterzuladen ist nur eine Möglichkeit, die Inhalte Ihres AGORA-Raums zu sichern. Wesentlich schneller gelingt die Datensicherung, wenn Sie gleich alle Einträge einer Rubrik auswählen und lokal speichern. Betreten Sie dazu die betreffende Rubrik Ihres AGORA-Raums und wählen unter Aktion auswählen oben rechts der Eintragsliste den Punkt Herunterladen. Anschließend können Sie eine Auswahl treffen, welche Einträge zu sichern sind.

Das massenhafte Herunterladen ist prinzipiell für alle Rubriken möglich, sodass Sie unter anderem auch Termine, Diskussionsverläufe und Aufgaben sichern können. Das genaue Vorgehen ist an dieser Stelle im AGORA-Hilfeportal genau beschrieben.

Tipp: Diese Mehtode eigenet sich gut, um beispielsweise Prüfungsdateien eines Take-Home-Exams zu sichern.

 

Particify (bis vor Kurzem ARSnova)ist ein umfassendes digitales Hörsaalabstimmungssystem, welches z.B. für eine Abstimmung im Hörsaal genutzt werden kann. Lehrende können mittels ARSnova während einer Veranstaltung Stimmungs- oder Lernstandsumfragen vornehmen, welche anonym durchgeführt werden.

Durch verschiedenen Fragetypen lässt sich dies innovativ und abwechslungsreich gestalten. Nachdem eine Fragenserie durch die Teilnehmenden beantwortet wurde, können die Antworten der Teilnehmenden sowohl von diesen als auch dem Ersteller*in der Umfrage eingesehen werden. Mit dem eingebauten Präsentationsmodus lassen sich Frageserien sowie deren Ergebnisse gut in den nächsten Termin der Veranstaltung einbauen. Dies funktioniert sowohl in einer Präsenzveranstaltung als auch in einer synchronen oder asynchronen digitalen Veranstaltung.

Ebenfalls lässt sich die Q&A-Funktion für Fragen der Teilnehmenden während der Veranstaltung nutzen, damit der Vortragende oder die Vortragende zum passeden Zeitpunkt auf diese eingehen kann. Außerdem ist noch die Funktion des Live-Feedbacks zu erwähnen, welche vom Ersteller*in genutzt werden kann, um während der Veranstaltung zeitgleich Feedback von den Teilnehmenden einzuholen und dieses direkt im Präsentationsmodus auswerten zu können.

Generell lässt sich Particify sowohl in einer Präsenzveranstaltung als auch in einer synchronen oder asynchronen digitalen Veranstaltung nutzen.

Zur UHH-Installation von Particify kommen Sie hier
Mehr Informationen zu Particify sowie Tipps zur Anwendung in der (digitalen) Lehre finden Sie auf unserer Website.

Sie können jetzt mit Hilfe des UHH Pads - HedgeDoc Ihre (digitale) Lehrveranstaltungen ergänzen, welches kollaboratives und simultanes Bearbeiten von Markdown-Notizen in Echtzeit ermöglicht. Um das UHH Pad zu nutzen, melden Sie sich mit Ihrer Benutzerkennung der UHH auf der HedgeDoc-Website an. 

Probieren Sie das Pad auch unabhängig von Lernplattformen aus: zum Beispiel für Gruppenarbeiten, zur Fragensammlung in Vorlesungen, Diskussionsvorbereitung oder für gemeinsames Brainstoming.

Tipp: Wählen Sie bei der Bearbeitung die "Buch-Ansicht", um Ihre Änderungen sowohl im Markdown-Editor, als auch den Lesemodus des Dokuments zu sehen.

Eine ausfürliche Anleitung zur Nutzung des UHH Pads finden Sie auf dieser Seite des RRZ.

Um in AGORA nach Inhalten in einem spezifischen Raum zu suchen, müssen Sie nicht selbst Raum für Raum absuchen: Es ist möglich, die Suche auf einen bestimmten Raum zu begrenzen. Dazu finden Sie eine neue Frage in unserem FAQ-Bereich, die eine genaue Anleitung dazu enthält und alle benötigten Schritte im Einzelnen erklärt. Diese Anleitung finden Sie hier in unserem Hilfebereich.

Tipp:  Dieses Vorgehen kann Ihnen ein bisschen Zeit sparen, wenn Sie z.B. Unterlagen aus einem vergangenen Semester wiederverwenden möchten.

 

Der „Digitale Kickstart für Studierende“ in aktualisierter Version ist da! Das Manual bietet (Erstsemester-) Studierenden einen Einstieg in die digitale Welt der UHH. Reichen Sie das Dokument gern als Handout an Ihre Studierenden weiter oder verweisen Sie sie zu einzelnen Unterthemen auf unsere Videotutorials.

NEU: In jedem ab sofort neu eröffneten AGORA-Raum aus der Vorlage „Standard-Vorlage“ ist der „Kickstart“ in deutscher und englischer Fassung bereits als Materialeintrag enthalten. 

Weitere Informationen zum Semesterstart sowie die englische Version des „Digitalen Kickstarts“ finden Studierende auf unserer eLearning-Büro-Website.

Anhang: „Digitaler Kickstart für Studierende“ (Download PDF; erweiterte und überarbeitete 5. Version vom 20.09.2021)

Seiten