AGORA

ePlattform der Fakultät für Geisteswissenschaften

Logo

Logo

Tipps des Monats

Auf dieser Seite werden Tipps zur AGORA-Nutzung gesammelt, die in regelmäßigen Abständen auf der Startseite erscheinen.

In neuen Räumen gibt es für Termine nur einen Kalender "Standard", der Termine mit grauer Farbe markiert. Wenn Sie andere Kalender mit verschiedenen Farben hinzufügen möchten, um die Termine visuell voneinander zu unterscheiden, gehen Sie folgendermaßen vor:

1. Rubrik "Termine" betreten und in der rechten Spalte (Desktopansicht) neben "Kalender" auf das Bearbeiten-Symbol klicken.

2. Hier im Menü "Kalender bearbeiten" können Sie für den neuen Kalender einen Titel angeben.

3. Wenn Sie in das Feld "Farbe" klicken, öffnet sich eine Farbauswahl. Alternativ können Sie direkt den Hex-Wert der gewünschten Farbe angeben (z.B. #CF992D).

4. Speichern Sie den neuen Kalender ab. Ab sofort können Sie ihn beim Anlegen neuer Termine in der Termin-Rubrik auswählen.

In der Rubrik "Materialien" können Einträge als neue Version gespeichert werden. So wird der alte Inhalt beim Speichern nicht überschrieben, sondern als ältere Version archiviert. Vorherige Versionen des Eintrags können später gesichtet und ggf. wiederhergestellt werden.

Nach der nächsten Änderung im Materialeintrag wählen Sie oben im Aktionsmenü die Aktion "Neue Version" ganz am Ende der Liste. Nun wird automatisch ein Zeitstrahl über dem Titel des Eintrags angelegt, auf dem die alte Version (ganz links) und die neue Version als kleine Icons angezeigt werden. Weitere so abgespeicherte Versionen des Eintrags werden zukünftig ebenfalls hier angezeigt und können immer wieder eingesehen werden.

Etherpad ist ein neuer Editor in CommSy9, der kollaboratives und simultanes Bearbeiten von Texten in Echtzeit ermöglicht. Die Autoren werden beim Schreiben mit verschiedenen Farben gekennzeichnet. Im gespeicherten Text sieht man die Farben nicht, sie sind aber wieder sichtbar, wenn man den Eintrag zur Bearbeitung öffnet.
Es gibt im Etherpad auch einen Chat und eine Versionsgeschichte, um ältere Versionen des Eintrags einsehen und ggf. wiederherstellen zu können.

Wichtig: Dieser Editor ist optional zuschaltbar und kann nur in der Materialrubrik verwendet werden. Beim Erstellen des Materialeintrags muss initial entschieden werden, ob der herkömmliche Editor oder Etherpad verwendet werden soll. Die Einstellung kann nicht nachträglich geändert werden.

Ab Wintersemester 2017/18 können Externe ohne Kennung die AGORA-Plattform nur noch betreten, wenn sie von RaummoderatorInnen eingeladen werden. UHH-Mitglieder brauchen keine Einladung, sie können sich mit ihrer B‑Kennung (STiNE- bzw. Benutzerkennung) einloggen.

Wenn Sie ModeratorIn eines Projektraums sind und externe Personen einladen möchten, rufen Sie in Ihrem Raum die Einstellungen und hier das Menü "Einladungen" auf. Hier können Sie Einladungen unter Angabe der E-Mail-Adresse versenden. Empfänger erhalten einen einmalig nutzbaren Schlüssel zur Registrierung und können danach auf gewohntem Weg den Raum betreten.

Was hat sich in der neuen Version noch verändert? Einen Überblick finden Sie hier, außerdem wurde das Hilfeportal umfassend aktualisiert.

Am 21.09.17 wurde CommSy9 auf allen UHH-CommSy-Plattformen einschließlich AGORA eingespielt. CommSy9 bietet eine Reihe funktionaler Weiterentwicklungen und ein neues Raumdesign. Die wichtigsten Neuerungen:

  • Responsive Design zur optimalen Nutzung über Desktop- und Mobilgeräte
  • Dynamische Feeds und schnellerer Aufbau von Seiten
  • Etherpad für gemeinsames Schreiben und Editieren in Echtzeit
  • Dashboard mit den neuesten Einträgen und Terminen aus abonnierten Räumen
  • MediaWiki-Anbindung u.v.m.

Wir stellen die wichtigsten neuen Features hier in unserem Hilfebereich vor. Anfang Oktober wird das AGORA-Team Workshops zur Nutzung von CommSy9 anbieten. Weitere Informationen zu CommSy9 an der UHH und eine Übersicht der erforderlichen Nacharbeiten finden Sie hier

Die Workflow-Anzeige ist eine Zusatzeinstellung für die Rubrik "Materialien". Um sie für den Raum nutzbar zu machen, muss sie zunächst vom Raummoderator in den Raumeinstellungen unter "Erweiterungen" aktiviert werden. Sie erscheint dann in der Listenansicht der Materialien unter der Überschrift "Status" eines jeweiligen Materialeintrags, und zwar in den üblichen Ampelfarben. Standardmäßig stehen die Farben Grün, gelb und rot für "erledigt", "in Arbeit" und "unbearbeitet"; die Raummoderation kann die Ausdrücke aber auch gemäß eigenen Prozessschritten verändern.

Um den Workflow-Status eines Materialeintrags zu ändern, muss er geöffnet sein: Im Bearbeitungsfenster befindet sich unten ein Reiter "Workflow". Unter diesem ist der Status zu ändern. Praktisch: Hier kann auch ein Datum für eine Wiedervorlage angegeben werden - vorausgesetzt die Raummoderation hat auch diese Funktion aktiviert. Sobald dieses erreicht wurde, wird automatisch dem Ersteller, allen Bearbeitern oder individuell zu definierenden Mail-Adressen eine zuvor vom Bearbeiter verfasste Mail gesendet. Selbiges leistet auch die Einstellung eines Gültigkeitsdatums. 

Falls Sie wissen möchten, welche Kennungen unter Ihrer E-Mail-Adresse auf unserem Portal hinterlegt sind, klicken Sie auf die Schaltfläche "Kennung vergessen?" in der CommSy-Leiste unter dem Eingabefeld für die Kennung. Ihnen wird dann eine E-Mail mit allen Kennungen zugesendet, die unter dieser Adresse bekannt sind.

Bitte beachten: 
Dieser Tipp bezieht sich auf eine ältere Version von CommSy und ist in der aktuellen Version ggf. nicht mehr gültig.

Sie können für Materialeinträge ein Wiedervorlagedatum einstellen, um eine Erinnerung per E-Mail zu versenden, wenn dieses Datum überschritten wird. Ihnen und ggf. auch weiteren E-Mail-Adressen wird dann automatisch eine Nachricht zugeschickt, wenn dieses Datum überschritten wird. 

Die Nutzung dieser Funktion kann in verschiedenen Kontexten sehr nützlich sein, z. B. zur Erinnerung von SeminarteilnehmerInnen an die Bearbeitung einer Aufgabe zu einem bestimmten Termin.

Die Funktion muss einmalig durch einen Moderator in den Raumeinstellungen (unter "Erweiterungen" -> "Workflow-Einstellungen") aktiviert werden. Danach erscheint der neue Reiter "Workflow" im Bearbeitungsmenü eines jeden Materialeintrags im Projektraum.

Bitte beachten: 
Dieser Tipp bezieht sich auf eine ältere Version von CommSy und ist in der aktuellen Version ggf. nicht mehr gültig.

Mit der Funktion "Kopieren" können Sie Inhaltseinträge eines Projektraumes (z.B. Ankündigungen, Termine oder Materialien) in den Bereich "Meine Kopien" in der CommSy-Leiste befördern und von dort aus in andere Räume (in der gleichen Rubrik) einfügen. Die genaue Vorgehensweise wird in diesem sechsten AGORA-Videotutorial anschaulich erläutert:

 

Bitte beachten: 
Dieser Tipp bezieht sich auf eine ältere Version von CommSy und ist in der aktuellen Version ggf. nicht mehr gültig.

 

Raumvorlagen eignen sich besonders gut für Lehrveranstaltungen, deren Inhalte von Semester zu Semester nicht sehr stark variieren,
wie zum Beispiel Einführungs- oder Sprachlehrveranstaltungen.
Mit der Funktion "Vorlage erstellen" kopieren Sie ganze Räume statt einzelne Inhaltseinträge - alle Inhalte und Einstellungen des bestehenden Raumes werden (mit Ausnahme persönlicher Daten) in den neuen Raum kopiert.

Wie Sie Räume als Vorlage verfügbar machen und anhand dieser Vorlage einen neuen Projektraum eröffnen können, erfahren Sie in diesem, fünften AGORA-Videotutorial:

 

Bitte beachten: 
Dieser Tipp bezieht sich auf eine ältere Version von CommSy und ist in der aktuellen Version ggf. nicht mehr gültig.

Unter "Profileinstellungen" können Sie unter anderem Ihren Namen und Ihre Logindaten bearbeiten sowie die Teilnahme an Räumen und der AGORA-Plattform insgesamt beenden oder löschen.

Wie genau Sie diese Einstellungen vornehmen bzw. Ihre Teilnahme beenden oder löschen können, wird in diesem vierten AGORA-Videotutorial anschaulich erklärt:

 

Bitte beachten: 
Dieser Tipp bezieht sich auf eine ältere Version von CommSy und ist in der aktuellen Version ggf. nicht mehr gültig.

Auf der AGORA-Plattform können alle Nutzer jederzeit einen neuen Projektraum eröffnen. Wie genau das geht, welche Möglichkeiten zur Teilnahmebeschränkung es gibt und wie Sie andere Raumteilnehmer als ModeratorIn einsetzen können, wird in diesem dritten AGORA-Videotutorial anschaulich erklärt:

Bitte beachten: 
Dieser Tipp bezieht sich auf eine ältere Version von CommSy und ist in der aktuellen Version ggf. nicht mehr gültig.

Seiten