AGORA

ePlattform der Fakultät für Geisteswissenschaften

Logo

Logo

Tipps des Monats

Auf dieser Seite werden Tipps zur AGORA-Nutzung gesammelt, die in regelmäßigen Abständen auf der Startseite erscheinen.

Das AGORA-Team bietet in regelmäßiger Folge Workshops für Lehrende und Studierende der Fakultät für Geisteswissenschaften an, um Ihnen den Einstieg in die Arbeit mit unserer e-Plattform zu erleichtern und die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von AGORA vorzustellen.

Termine:

Workshop I: "AGORA für Anfänger":
Dienstag, 24. März 2015, 13.30-15.00 Uhr

Workshop II: "Raumnutzung für Fortgeschrittene“
Dienstag, 24. März 2015, 15.30-17.00 Uhr

Workshop III: "Lehre 2.0: Wiki und Vorab-Diskussionen":
Mittwoch, 25. März 2015, 13.30-15.00 Uhr

Workshop IV: "AGORA für Sprachlehrende"
Mittwoch, 25. März 2015, 15.30-17.00 Uhr

Weitere Informationen zu den Inhalten der Workshops finden Sie unter http://www.agora.uni-hamburg.de/hilfe-bei-der-nutzung/workshops.

Wählen Sie aus unserem Angebot den für Sie passenden Kurs und melden Sie sich einfach per eMail bei agora@uni-hamburg.de an!

Nach einem Update von CommSy, das in der Regel auf unserer Startseite gemeldet wird, kann es zu Problemen, z.B. beim Hochladen von Dateien, kommen. Diese lassen sich jedoch meistens leicht und schnell beheben. Dafür brauchen Sie lediglich Cache und AGORA-Cookies in den Einstellungen Ihres Browser löschen.

Die Anleitungen dazu finden Sie für die gebräuchlichsten Browser-Versionen jeweils auf den Herstellerseiten:
Firefox:
https://support.mozilla.org/de/kb/cookies-loeschen-daten-von-websites-entfernen
https://support.mozilla.org/de/kb/Wie-Sie-den-Cache-leeren-konnen
Google Chrome:
https://support.google.com/accounts/answer/32050?hl=de
Internet Explorer:
http://windows.microsoft.com/de-de/internet-explorer/delete-manage-cookies#ie=ie-11
http://support.microsoft.com/kb/508440/de

 

Bitte beachten: 
Dieser Tipp bezieht sich auf eine ältere Version von CommSy und ist in der aktuellen Version ggf. nicht mehr gültig.

Für die Rubrik "Termine" gibt es verschiedene Darstellungsoptionen. Diese können global für den gesamten Projektraum vom Raummoderator geändert werden, aber auch Raummitglieder können die Darstellung dem eigenen Bedarf anpassen. Es gibt drei Darstellungsarten: Listendarstellung (schnelle Übersicht aller Termine des Raumes), Wochenansicht oder Monatsansicht (Kalender). 
Für Raummoderatoren: Das Menü zu den Darstellungsoptionen finden Sie in den Raumeinstellungen unter "Zusätzliche Einstellungen" und hier "Termindarstellung". Hier können Sie zwischen der Listendarstellung, der Wochenansicht oder der Monatsansicht als voreingestellte Darstellung der Termine in diesem Raum wählen, die alle Mitglieder sehen sollen. 
Für Raummitglieder: Auch ohne Moderationsrechte können Sie für sich selbst zur besseren Übersicht eine andere Kalenderdarstellung auswählen, die aber nur temporär gespeichert wird. Um die Darstellung zu ändern, betreten Sie die Kalenderrubrik und wählen Sie zwischen den Reitern "Wochenansicht" oder "Monatsansicht". Oben rechts finden sich außerdem die beiden Symbole "Listenansicht" und "Kalender".

Bitte beachten: 
Dieser Tipp bezieht sich auf eine ältere Version von CommSy und ist in der aktuellen Version ggf. nicht mehr gültig.

Mit der "Visitenkarte" ist die Seite gemeint, die angezeigt wird, wenn NutzerInnen Ihren Raum aus der Liste der Raumübersicht auswählen und auf der sich die Tür befindet. Es gibt die Möglichkeit, eine Beschreibung einzugeben, die an dieser Stelle angezeigt wird, beispielsweise mit Informationen zum Kurs oder über die Teilnahmeanfrage.

Zu dieser Funktion gelangen Sie mit einem Klick auf den Button „Einstellungen“ für die Raummoderation, der sich (innerhalb des Raums) ganz oben in der CommSy-Leiste befindet. Im nun erscheinenden Pop-up-Fenster wählen Sie den Reiter „Allgemeine Einstellungen“ und scrollen hinunter bis zu dem Freitextfeld „Raumbeschreibung“. 
Nachdem Sie den Text hier hineinkopiert haben, klicken Sie auf „Einstellungen speichern“. Der Text erscheint nun raum- extern auf der Visitenkarte des Raumes unter „Beschreibung“ und ist auch für Nichtmitglieder Ihres Raumes zu sehen.
Übrigens können Sie weiter oben im selben Menü auch das Semester einstellen sowie ggf. eine Zuordnung zu einem Gemeinschaftsraum angeben. Diese Informationen werden ebenfalls auf der Visitenkarte angezeigt.
Mehr interessante Funktionen für RaummoderatorInnen finden Sie hier: Raumeinstellungen

 

Bitte beachten: 
Dieser Tipp bezieht sich auf eine ältere Version von CommSy und ist in der aktuellen Version ggf. nicht mehr gültig.

Mit dem letzten CommSy-Update wurde eingeführt, dass die eigene E-Mail-Adresse beim Betreten eines neuen Raumes für alle außer die ModeratorInnen verborgen bleibt. Diese Änderung soll besseren Datenschutz gewährleisten. Trotzdem können andere RaumteilnehmerInnen Sie noch über die Rubrik "Personen" kontaktieren: Dort wird die E-Mail-Adresse zwar nicht angezeigt, aber über die Aktion "E-Mail schicken" ganz unten in der Rubrik kann man nach wie vor allen Raummitgliedern Nachrichten senden.
Wenn Sie nicht möchten, dass Ihre E-Mail-Adresse verborgen wird, können Sie einfach in Ihre Profileinstellungen gehen (per Klick auf "Willkommen, [Ihr Name]") und dort unter "Personendaten" das Häkchen unter "E-Mail-Adresse verbergen" entfernen. Ab jetzt wird Ihre E-Mail-Adresse in diesem Raum wieder wie gewohnt allen anderen TeilnehmerInnen angezeigt.

Hinweis: Die Änderung gilt erst seit dem letzten Update. In älteren Räumen müssen Sie Ihre E-Mail-Adresse ggf. von Hand (wie hier beschrieben) verbergen, falls Sie dies wünschen.

Bitte beachten: 
Dieser Tipp bezieht sich auf eine ältere Version von CommSy und ist in der aktuellen Version ggf. nicht mehr gültig.

Das Workflow-Ampelsystem ist eine Zusatzeinstellung für die Rubrik "Materialien". Wenn es aktiviert ist, wird in der Liste der Materialien eines Raumes rechts auch der "Status" eines jeweiligen Materialeintrags angezeigt, und zwar als Ampel: Grün, gelb oder rot für z.B. "erledigt", "in Arbeit" und "unbearbeitet". 

Um den Status zu ändern, muss das jeweilige Material bearbeitet werden. Im Bearbeitungsfenster befindet sich nach Aktivierung der Workflows ein gleichnamiger Reiter, in dem der Status angezeigt wird und in dem auch ein Datum für die Wiedervorlage angegeben werden: So kann dem Ersteller, allen Bearbeiter oder individuellen Mail-Adressen eine Nachricht zugeschickt werden, falls dieses Datum überschritten wurde. Selbiges lässt sich auch bei der Vergabe eines Gültigkeitsdatums einstellen. 

Um das Ampelsystem für den Raum nutzbar zu machen, muss es einmalig vom Raummoderator in den Raumeinstellungen unter "Erweiterungen" aktiviert werden.

Bitte beachten: 
Dieser Tipp bezieht sich auf eine ältere Version von CommSy und ist in der aktuellen Version ggf. nicht mehr gültig.

Es gibt zwei mögliche Darstellungsvarianten der Navigation. Standard ist die Darstellung mit der Schaltfläche "Raum wechseln" oben in der CommSy-Leiste, die nach dem Klick interaktive Buttons zu den einzelnen Räumen anzeigt, nach Semestern geordnet.

Die andere mögliche Darstellungsart ist die "Klassische Darstellung" mit einer einfachen Drop-Down-Liste, die ebenfalls nach Semestern und ggf. weiteren Kriterien sortiert ist. Es kann hilfreich beim Navigieren sein, die Räume in dieser kompakteren Listenform zu sehen - probieren Sie es einfach mal aus.

In Ihren persönlichen Profileinstellungen (erreichbar per Klick auf Ihren Namen in der CommSy-Leiste) können Sie einstellen, wie Ihnen die Raumnavigation angezeigt werden soll. Klicken Sie in den Profileinstellungen auf den Reiter "CommSy-Leiste" und setzen Sie ein Häkchen bei "Klassische Darstellung: aktivieren", wenn Sie die klassische Variante ausprobieren möchten. 

Bitte beachten: 
Dieser Tipp bezieht sich auf eine ältere Version von CommSy und ist in der aktuellen Version ggf. nicht mehr gültig.

Kennen Sie schon die raumübergreifende Suchfunktion? Wenn Sie einen Materialeintrag, eine Diskussion oder andere Inhalte suchen, aber sich vielleicht nicht mehr erinnern können, in welchem Raum der gesuchte Eintrag abgelegt wurde, können Sie die raumübergreifende Suche nutzen. Diese finden Sie, etwas versteckt, in den Widgets oben in der CommSy-Leiste, sofern Sie diese aktiviert haben (-> wie geht das?)
Klicken Sie auf das Widget-Icon, scrollen Sie zum Ende des Pop-Up-Fensters und geben Sie in das Suchfeld das gesuchte Stichwort ein. Klicken Sie anschließend auf "finden!". Ihnen wird dann eine Liste aller Einträge angezeigt, die das Stichwort enthalten. Weiter rechts neben dem Suchfeld können Sie über das dortige Drop-Down-Menü "Erweitert" auch einschränken, welche Art von Einträgen Ihnen angezeigt werden soll (etwa nur "Termine"). Viel Erfolg bei der Suche!

Bitte beachten: 
Dieser Tipp bezieht sich auf eine ältere Version von CommSy und ist in der aktuellen Version ggf. nicht mehr gültig.

Es gibt zwei Möglichkeiten einen Projektraum zu betreten: durch die „große“ Tür und durch die „kleine“ Tür. Beide befinden sich in Ihrer Raumübersicht und bieten Ihnen Zugang zu Ihren Räumen. Einen Raum über die kleine Tür zu betreten, spart Ihnen jedoch zusätzliche Zeit. Die kleine Tür ist vergleichsweise unauffällig und befindet sich direkt vor dem Titel des Raumes, ohne, dass Sie sich erst die gesamte Visitenkarte des Raumes anzeigen lassen müssen.

Bitte beachten: 
Dieser Tipp bezieht sich auf eine ältere Version von CommSy und ist in der aktuellen Version ggf. nicht mehr gültig.

Sie haben bei der Arbeit mit AGORA die Möglichkeit, Ihre Einträge mit verschiedenen Arten von Medien aufzubereiten, um sie ansprechender und informativer zu gestalten. Dabei können Sie unterschiedliche Medien wie Links, Bilder, Videos oder Musik in all jenen Rubriken einbinden, in denen eigene Einträge erstellt werden können.

Neu (!) ist nun, dass Sie keine Textbefehle mehr eingeben müssen, um beispielsweise Bilder in einen Beitrag einzubinden. Sie klicken hierfür lediglich auf das entsprechende Symbol in der Leiste, laden das Bild von Ihrem PC hoch und binden dieses durch ein OK direkt ein. In gleicher Weise funktioniert es bei Videos, Audios oder anderen Dokumenten.

Bitte beachten: 
Dieser Tipp bezieht sich auf eine ältere Version von CommSy und ist in der aktuellen Version ggf. nicht mehr gültig.

Seit Kurzem steht die Funktion der Tiny-URLs zur Verfügung. Dafür wird die Haupt-URL zusammen mit der Item-ID verwendet. Ein Beispiel hierfür ist: https://www.agoracommsy.uni-hamburg.de/651782. Dabei stellt "https://www.agoracommsy.uni-hamburg.de" die Haupt-URL und "651782" die Item-ID dar. So ist es möglich eine lange URL zu verkürzen. Diese Option kann beispielsweise das Einbinden von Links in Materialeinträge oder in ein Wiki vereinfachen.

Bitte beachten: 
Dieser Tipp bezieht sich auf eine ältere Version von CommSy und ist in der aktuellen Version ggf. nicht mehr gültig.

Um die Übersichtlichkeit in Ihrem Projektraum zu erhöhen, können Sie Inhalte auf AGORA in Kategorien zusammenfassen oder ihnen Schlagwörter zuordnen. Diese Möglichkeiten stehen für alle Rubriken eines Projektraumes offen und erscheinen in der Infospalte rechts neben den Inhalten der jeweiligen Rubrik. Jedem Eintrag können einzelne oder mehrere Schlagwörter zugeordnet werden, welche als Verweis auf alle dem Schlagwort zugeordneten Einträge dienen. Mittels der Kategorien können Sie Inhaltseinträge hierarchisch gliedern, strukturieren und auf alle zugeordneten Einträge verweisen. Sie können die Kategorien zusätzlich alphabetisch oder per Drag & Drop sortieren.
⇒ Wünschen Sie eine Anleitung im Detail? Dann empfehlen wir Ihren unser Tutorial zum Thema unter: www.agora.uni-hamburg.de/hilfe-bei-der-nutzung/tutorials/kategorien-und-...

Bitte beachten: 
Dieser Tipp bezieht sich auf eine ältere Version von CommSy und ist in der aktuellen Version ggf. nicht mehr gültig.

Seiten