AGORA

ePlattform der Fakultät für Geisteswissenschaften

Logo

Logo

Tipps des Monats

Auf dieser Seite werden Tipps zur AGORA-Nutzung gesammelt, die in regelmäßigen Abständen auf der Startseite erscheinen.

Normalerweise wird in jedem Raum, den Sie betreten, die mit Ihrem Account verknüpfte E-Mail-Adresse angegeben und ist für alle RaumteilnehmerInnen sichtbar. Wenn Sie nicht möchten, dass andere RaumteilnehmerInnen Ihre E-Mail-Adresse sehen können, können Sie diese für einzelne Räume verbergen. Führen Sie dazu folgende Schritte aus:

  1. Betreten Sie den Raum, in dem Ihre E-Mail-Adresse verborgen werden soll.
  2. Rufen Sie die Rubrik "Personen" auf und klicken Sie in der Liste auf Ihren eigenen Namen.
  3. Wählen Sie in der folgenden Detailansicht die Schaltfläche "Bearbeiten" aus (oben links).
  4. Unter Ihrer E-Mail-Adresse steht der Satz "E-Mail-Adresse in diesem Raum verbergen". Klicken Sie auf das Kästchen daneben, um diese Option auszuwählen.
  5. Scrollen Sie nach unten und speichern Sie diese Änderung.

Sie verpassen nichts: Andere TeilnehmerInnen können Ihnen weiterhin Mails schicken, aber nur noch über die Raumfunktion "E-Mail senden", ohne dabei Ihre Mailadresse einsehen zu können.

Bitte beachten: 
Dieser Tipp bezieht sich auf eine ältere Version von CommSy und ist in der aktuellen Version ggf. nicht mehr gültig.

Wenn Sie einen neuen oder bestehenden Projektraum inhaltlich strukturieren wollen, eignet sich die Rubrik "Themen" sehr gut als eine Art inhaltlicher Leitfaden für den Raum. Sie können verschiedene Einträge aus anderen Rubriken jeweils mit einem Thema verknüpfen, das übergeordnet ist. Per Klick auf dieses Thema erscheint dann eine Liste zugeordneter Beiträge in Form von eines Pfads, was den Zugriff auf zusammenhängende Inhalte deutlich erleichtern kann.

Beispiel: Eine Dozentin plant ein Seminar, in dem vier verschiedene Bücher behandelt werden. Die TeilnehmerInnen sollen kurze Texte schreiben und weitere Inhalte zu den Büchern erstellen, die auf AGORA gesammelt werden. In der Rubrik "Themen" werden die Buchtitel als Themen festgelegt und jeder Eintrag, der zu einem der Bücher gehört, wird manuell (beim Erstellen) mit diesem verknüpft. Per Klick auf eines der Bücher in der "Themen"-Rubrik werden alle Inhalte des Projektraums angezeigt, die mit diesem Buch verknüpft wurden.

  1. Aktivieren Sie die Rubrik "Themen" in den Raumeinstellungen unter "Allgemeine Einstellungen". 
  2. Klicken Sie auf das Icon "Themen", um in diese Rubrik zu gelangen. Hier erstellen Sie nun per Klick auf das graue Plus-Icon wie gewohnt neue Einträge. Im oben beschriebenen Beispiel würden wir die Themen nach den Buchtiteln benennen.
  3. Ordnen Sie dem Thema andere Einträge zu. Wie das geht, erfahren Sie im Tutorial "Kategorien und Schlagwörter".
  4. Wählen Sie die in Schritt 3 zugeordneten Einträge im Bearbeitungsmenü des Themas aus. Dafür öffnen Sie das Thema in der Detailansicht, klicken auf die Schaltfläche "Bearbeiten" und wählen im Formular unten den dritten Reiter "Pfad" aus.

Ab sofort können alle RaumteilnehmerInnen beim Erstellen neuer Einträge unter "zugeordnete Einträge" das passende Thema auswählen, um den Eintrag automatisch mit dem Thema zu verknüpfen. Wenn man eines der Themen in der Rubrik "Themen" öffnet, erscheint der Pfad mit den zugeordneten Einträgen.

Tipp: Als Themen würden sich zum Beispiel auch nummerierte Seminarsitzungen eignen, denen Sie jeweils alle Materialeinträge zuordnen, die zur Sitzung gehören (Termin, Texte, Präsentation usw.).

Eine detaillierte Anleitung mit Screenshots finden Sie im zugehörigen Tutorial "Rauminhalte strukturieren".

Bitte beachten: 
Dieser Tipp bezieht sich auf eine ältere Version von CommSy und ist in der aktuellen Version ggf. nicht mehr gültig.

Anstatt Projekträume bereits beendeter Lehrveranstaltungen zu löschen, können Sie diese besser archivieren. So können Studierende die Materialien des Raumes weiterhin für Ihr Studium nutzen, auch wenn das betreffende Seminar in der Vergangenheit liegt. Zur Archivierung eines Raumes gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Betreten Sie den gewünschten Projektraum und wählen Sie oben links in der CommSy-Leiste das Icon "Einstellungen" aus. In den Einstellungen finden Sie unter dem Reiter "Zusätzliche Einstellungen" den Menüpunkt "Raum archivieren".
  2. Markieren Sie im Formular das Kästchen vor "Raum archivieren" und speichern diese Einstellung.

Nachdem Sie das Formular gespeichert haben, können die Inhalte des Raumes nicht mehr verändert werden. Die Mitglieder des Raumes können ihn aber weiterhin betreten und auf die Inhalte zugreifen. In der Raumübersicht wird der archivierte Projektraum nach wie vor angezeigt, mit dem Vermerk "archiviert".

Sie können die Archivierung jederzeit wieder rückgängig und den Raum bearbeitbar machen, indem Sie die oben genannten Schritte im Raum wiederholen und das Kästchen deaktivieren.

Tipp: Wenn Sie Inhalte eines Raumes in einem neuen Raum wiederverwenden wollen, müssen Sie diese nicht einzeln kopieren. Sie können den alten Raum stattdessen als Vorlage verfügbar machen und diese Vorlage beim Erstellen des neuen Raums auswählen: So werden alle Materialien u.a. automatisch kopiert. Mehr dazu finden Sie in unserem Hilfebereich unter http://www.agora.uni-hamburg.de/hilfe-bei-der-nutzung/tutorials/inhalte-mehrfach-nutzen/4-raumvorlage-erstellen

 

Bitte beachten: 
Dieser Tipp bezieht sich auf eine ältere Version von CommSy und ist in der aktuellen Version ggf. nicht mehr gültig.

Mit der Funktion "Vorlage erstellen" kopieren Sie ganze Räume statt einzelner Inhaltseinträge. Raumvorlagen eignen sich daher besonders gut für Lehrveranstaltungen, deren Inhalte von Semester zu Semester nicht sehr stark variieren, beispielsweise für Einführungsveranstaltungen. Nachdem Sie eine Vorlage erstellt haben, können Sie diese beim Einrichten eines neuen Projektraumes auswählen. Alle Inhalte und Einstellungen des bestehenden Raumes werden (mit Ausnahme persönlicher Daten) in den neuen Raum kopiert.

Zum Erstellen einer Raumvorlage gehen Sie wie folgt vor:

  1. Betreten Sie den gewünschten Projektraum und wählen Sie in der CommSy-Leiste die Raumeinstellungen aus. Im Reiter "Zusätzliche Einstellungen" finden Sie weiter unten den Menüpunkt "Vorlage erstellen".
  2. Nun markieren Sie im Formular das Kästchen "Raum als Vorlage verfügbar machen" und wählen Sie im darunter liegenden Aufklappmenü die "Zielgruppe" aus. Dies ist die Gruppe von NutzerInnen, die Ihre Vorlage verwenden darf - nur Sie als RaummoderatorIn des "alten" Raums, die TeilnehmerInnen des Raums oder alle CommSy-NutzerInnen.

Sie können eine Beschreibung der Vorlage in das darunterliegende Textfeld eingeben, um sich später besser an die Art der Inhalte zu erinnern. Nachdem Sie das Formular gespeichert haben, kann diese Vorlage bei der Eröffnung neuer Projekträume aus dem Aufklappmenü "Vorlage" ausgewählt werden.

Tipp: Selbstverständlich lässt sich ein Projektraum, den Sie aus einer Vorlage erstellen, wie üblich bearbeiten: Sie können auch die so kopierten Inhalte löschen oder bearbeiten und neue Inhalte hinzufügen.

Bitte beachten: 
Dieser Tipp bezieht sich auf eine ältere Version von CommSy und ist in der aktuellen Version ggf. nicht mehr gültig.

Die CommSy-Leiste bezeichnet in CommSy8 die dunkelgraue Leiste, die Sie am oberen Ende Ihres Fensters sehen, wenn Sie sich in einem Raum befinden. Diese Leiste zeigt eine Reihe von Buttons, die Ihnen standardmäßig folgende Optionen bieten (von links): Die Navigation aufrufen, zu den Raumeinstellungen gelangen (nur als ModeratorIn), auf Ihre Ablage zugreifen, Ihre Kopien ansehen, Ihr Profil ansehen & bearbeiten oder sich aus CommSy ausloggen (X-Symbol ganz rechts).

Sie können einstellen, was in der CommSy-Leiste angezeigt wird, indem Sie rechts in der Leiste auf Ihren Namen klicken, um zu den Profileinstellungen zu gelangen. In den Einstellungen wählen Sie den vierten Reiter aus ("CommSy-Leiste") und können dort verschiedene Icons zu- und abschalten, beispielsweise den Kalender, die Widgets, Ihre Ablage oder Ihre Kopien. 

In Ihrer Ablage können Sie Einträge erstellen oder sie aus Ihren Kopien hier ablegen, um sie zu einem späteren Zeitpunkt in einen Raum einzufügen. Die möglichen Eintragstypen sind Diskussionen, Termine, Materialien und Aufgaben. 

Die Widgets zeigen eine Übersicht der neuesten Aktivitäten in Ihren abonnierten Räumen. Außerdem werden hier für Sie freigegebene Einträge sowie eigene Einträge aus Ihrer Ablage oder Ihren Portfolios angezeigt.

Tipp: Die CommSy-Leiste beherbergt viele Funktionen des ehemaligen Persönlichen Raums.

Bitte beachten: 
Dieser Tipp bezieht sich auf eine ältere Version von CommSy und ist in der aktuellen Version ggf. nicht mehr gültig.

Wenn Sie Mitglied oder ModeratorIn eines Projektraums sind, in dem Sie Materialien erst im Laufe des Semesters (beispielsweise zeitnah zur jeweiligen Sitzung) einstellen wollen, können Sie über die Option der "Zugriffsrechte" sicherstellen, dass das Material immer erst zum gewünschten Zeitpunkt freigeschaltet wird, ohne dass Sie sich jeweils um die Veröffentlichung kümmern müssen. 

Erstellen Sie zunächst wie gewohnt einen neuen Materialeintrag. Im Formular zum Erstellen des neuen Eintrages befindet sich ganz unten im Kasten der Reiter „Zugriffsrechte“, den Sie per Klick auf die Schaltfläche öffnen.

Wählen Sie das zweite Kästchen "Verbergen" aus, dann ist der Eintrag nur für Sie sichtbar. Für alle anderen Teilnehmer (auch andere Moderatoren) ist er verborgen. Wenn Sie Datum und Uhrzeit in die nebenstehenden Felder eintragen, dann wird Ihr Eintrag zum gewählten Zeitpunkt automatisch freigeschaltet und in der Materialliste für alle Teilnehmer sichtbar angezeigt. Sie können ein Datum entweder manuell eingeben oder durch Klick auf den Pfeil aus dem Kalender auswählen.

In der Liste der Materialien taucht der verborgene Eintrag zunächst auch für Sie nicht auf. Klicken Sie in der Spalte rechts neben der Materialliste auf das kleine Kreuz neben dem Filter „freigeschaltete Einträge“, damit Ihnen der von Ihnen erstellte verborgene Eintrag angezeigt wird.

Bitte beachten: 
Dieser Tipp bezieht sich auf eine ältere Version von CommSy und ist in der aktuellen Version ggf. nicht mehr gültig.

Sie haben einen AGORA- Raum für eine Vorlesung mit 200 Teilnehmern eingerichtet und wollen nicht jedesmal eine Mail erhalten, wenn dem Projektraum ein Studierender beitritt? Die Benachrichtigung können Sie folgendermaßen abschalten:

  • Gehen Sie in den betreffenden Raum hinein.
  • Klicken Sie auf den Reiter "Personen" und dann auf Ihren eigenen Namen.
  • Es erscheint Ihr Profil. Unten sehen Sie die Leiste "Einstellungen (nur für *Ihr Name* sichtbar)".
  • Unter den Einstellungen finden Sie die Funktion: "E-Mails bei Anmeldungen von BenutzerInnen:  Ja", die es zu ändern gilt.
  • Hierfür klicken Sie weiter oben (über Ihrem Namen) auf den Link "bearbeiten"; dann öffnet sich ein Fenster, in dem Sie die Benachrichtigungsfunktion unter "E-Mail bei Einschreibung" auf "Nein" stellen können.

Bitte beachten Sie, dass diese Änderung nur den jeweiligen Raum betrifft.

Bitte beachten: 
Dieser Tipp bezieht sich auf eine ältere Version von CommSy und ist in der aktuellen Version ggf. nicht mehr gültig.

Wenn Sie Ihren STiNE-Zugang zu AGORA in einen originären AGORA-Zugang umwandeln möchten, ohne Räume zu verlieren, beachten Sie die folgenden Hinweise:

  • Richten Sie sich zunächst eine Kennung auf AGORA über die Auswahl von "Quelle: AGORA " ein.
  • Melden Sie sich nun mit der Kennung, die erhalten bleiben soll (also mit der neuen Kennung via "Quelle: AGORA"), bei AGORA an.
  • Wählen Sie "Mein Profil" im rechten Kästchen bzw. "Profil" ganz oben im rechten Bereich im Menü.
  • Geben Sie im neuen Fenster unter "Profileinstellungen" Ihre 'alte' Kennung (d.h. die STiNE-Kennung), die mit der neuen Kennung zusammenführt werden soll, ein.
  • Klicken Sie auf "Verbinden". Nun sind alle Räume, die Sie zuvor unter dem STiNE-Zugang abonniert hatten, auf der neuen AGORA-Kennung zu finden.

Hinweis: Nach der Umwandlung besteht Ihre STiNE-Kennung auf AGORA nicht mehr.

Bitte beachten: 
Dieser Tipp bezieht sich auf eine ältere Version von CommSy und ist in der aktuellen Version ggf. nicht mehr gültig.

Seiten