Besuchen Sie die Raumübersicht, um sich an- oder abzumelden, um AGORA-Räume zu betreten und um Ihr Profil zu bearbeiten.

AGORA

e-Plattform für die Hamburger Geisteswissenschaften

Logo

Logo

4. Etherpad

Etherpad ist ein neuer Editor in CommSy9, der kollaboratives und simultanes Bearbeiten von Texten in Echtzeit ermöglicht. Die Autoren werden beim Schreiben mit verschiedenen Farben gekennzeichnet. Im gespeicherten Text sieht man die Farben nicht, sie werden aber wieder sichtbar, wenn man den Eintrag zur Bearbeitung öffnet.
Es gibt im Etherpad auch einen Chat und eine Versionsgeschichte, um ältere Versionen des Eintrags einsehen und ggf. wiederherstellen zu können. Die Funktionen des Editors werden in diesem Kapitel genauer vorgestellt.

Etherpad aktivieren

Etherpad kann nur in der Materialrubrik verwendet werden. Beim Erstellen des Materialeintrags muss initial entschieden werden, ob statt des herkömmlichen Editors das Etherpad verwendet werden soll. Die Einstellung kann nicht nachträglich geändert werden.

Abb. 11: Etherpad aktivieren

 

Formatierungen

In diesem Editor stehen deutlich weniger Formatierungsoptionen zur Verfügung als im klassischen Editor (in Abb. 12 markiert [1]). Wenn Sie also über die wichtigsten Formatierungen (fett, kursiv, Bullet-Listen u.a.) hinaus noch mehr Optionen benötigen, verwenden Sie besser den herkömmlichen Editor, der als Standard eingestellt ist.

Tipp: Wenn die kollaborative Phase abgeschlossen ist, können Sie den Text kopieren und in einen Eintrag mit dem normalen Editor überführen, um weitere Formatierungen vorzunehmen.

Abb. 12: Etherpad im Überblick

Autorenfarben

Alle AutorInnen erhalten automatisch eine Farbe, wenn sie mit dem Schreiben im Etherpad beginnen. Farbe und Anzeigename können geändert werden (in Abb. 12 [2] ganz rechts). Über dieses Menü kann auch nachvollzogen werden, wer derzeit am Text arbeitet. Im gespeicherten Eintrag sieht man die Farben nicht, sie sind aber wieder sichtbar, wenn man den Eintrag zur Bearbeitung öffnet. Über den Button "Clear authorship colors" (Augen-Symbol) können Sie die Autorenfarben auch im Editor ausblenden.

Versionsgeschichte

Über den Button "Timeslider" (das Uhrensymbol in Abb. 12 [2]) können Sie auf die Zeitleiste zurückgreifen, in der ältere Versionen des Eintrags automatisch abgelegt werden. Wenn Sie eine Version manuell speichern wollen, klicken Sie auf den Button "Save Revision" (das Sternsymbol in Abb. 12 [2]). Diese Versionen erscheinen in der Versionsgeschichte (Abb. 13) mit einem Stern markiert. Innerhalb der Zeitleiste können Sie mit der Maus navigieren; ganz links finden Sie die ältesten Einträge. Wenn Sie auf den Play-Button drücken, werden alle älteren Versionen chronologisch durchlaufen, Sie können auch vor oder zurück springen. Über die Schaltfläche "Return to pad" gelangen Sie zurück zum Editor.

Abb. 13: Timeslider (Versionsgeschichte)

Chat

Wenn simultan im Etherpad geschrieben wird, kann der integrierte Chat genutzt werden, um parallel Absprachen zu treffen. Das hier Besprochene taucht später nicht in der Versionsgeschichte auf. Der Chat befindet sich am unteren Ende rechts im Editor. Über das Einstellungsmenü des Editors kann aber auch festgelegt werden, dass der Chat immer ausgeklappt dargestellt wird.